7 vegetarische Gerichte, die du in Edinburgh probieren musst!

Schottland ist ja nicht gerade als das kulinarische Mekka Europas bekannt. Die traditionelle schottische Küche ist geprägt vom schroffen Wetter der schottischen Küste. Warm und sättigend standen daher früher an oberster Stelle und das merkt man auch heute noch. Die Mahlzeiten sind nahrhaft und oft recht fettig. Aber keine Angst, ihr müsst auf eurem Städtetripp nach Edinburgh nicht in den Hungerstreik treten. Gerade an vegetarischen Leckereien hat die Stadt so einiges zu bieten. Und falls ihr das Glück habt und typisch raues schottisches Wetter erlebt, werdet ihr feststellen, wie gut die Gerichte doch dazu passen. Eventuelle Extrakalorien sollten euch auch keine allzu großen Sorgen machen, die trainiert ihr auf dem Weg durch die hügelige Stadt locker wieder ab.

Die folgenden vegetarischen Gerichte solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

1. Porridge

Schotten lieben Haferflocken. Sie werfen sie in praktisch jedes Gericht, egal ob süß oder herzhaft. Aber am liebsten Essen sie Haferflocken als Porridge, bei uns auch als Haferbrei bekannt. Man isst ihn zum Frühstück, aber auch tagsüber. Mit Milch oder Wasser, gesüßt oder natur. Über das perfekte oder auch nur das wirkliche original Rezept herrscht keine Einigkeit und so lohnt es sich, Porridge in verschiedenen Locations zu probieren und sich von den verschiedenen Interpretationen inspirieren zu lassen.

Porridge mit Honig, Café Edinburgh

Porridge mit Honig

Tipp: Mir schmeckt Porridge am Besten, wenn ich von einem tollen sightseeing-Tag müde und durchgefroren und hungrig bin. Solltet ihr einen dieser kalten, verregneten schottischen Tage erwischen, dann gönnt euch nachmittags eine große Portion Porridge. Nichts wärmt euch so gut von innen auf und stärkt euch gleichzeitig für den weiteren Tag. Es gibt nicht besseres!

2. vegetarisches Haggis

Bei vegetarischem Haggis handelt es sich um einen echten Geheimtipp. Das Gericht ähnelt optisch verblüffend dem fleischigen Original aus Innereien, hat aber geschmacklich garnichts damit zu tun. Auch Fleischesser, die sich an das doch sehr spezielle schottische Nationalgericht bisher nicht herangetraut haben, kann ich diese Variante nur wärmstens ans Herz legen. Achtet auf die Speisekarten. Meistens findet man neben den Haggis Gerichten oder in der Fußzeile einen kleinen Hinweis, dass die entsprechenden Gerichte auch mit vegetarischem Haggis angeboten werden. Vegetarischen Haggis besteht zu großen Teilen aus Haferflocken (wie gesagt, der Schotte kann und mag nicht ohne) und Bohnen. Dazu kommen noch verschiedene Gemüse und Gewürze. Klassisch serviert wird es mit gestampften Kartoffeln und Steckrübenpüree.

vegetarisches Haggis mit Kartoffelstampf und Steckrübenpüree

vegetarisches Haggis mit Kartoffelstampf und Steckrübenpüree

Tipp: Das Gericht muss man allein deshalb essen, um zu Hause als Vegetarier erzählen zu können, dass man Haggis gegessen hat. Die Reaktionen sind unbezahlbar :)

3. Cranachan

Cranachan ist eine schottische Nachtischcreme, die hauptsächlich aus Sahne und Whisky besteht. Sie wird mit Himbeeren geschichtet serviert und mit Haferflocken und Honig garniert. Die Himbeeren geben dem Gericht trotz der Sahne eine angenehme Leichtigkeit. Den charakteristischen Geschmack erhält das Gericht jedoch durch den Whisky, der eine einfach perfekte Verbindung mit der geschlagenen Sahne eingeht.

Cranachan schottischer Nachtisch

Cranachan schottischer Nachtisch

4. Mac & Cheese

Nudeln mit Käsesauce gehen doch eigentlich immer. Ein echter Klassiker sind die britischen Mac & Cheese, also Maccheroni Nudeln mit Cheddarsauce. Vielleicht nicht die höchste Kochkunst, aber sooo lecker.

Mac & Cheese, beliebtes Gericht in Schottland

Mac & Cheese, beliebtes Gericht in Schottland

Tipp: Für einen kleinen Snack könnt ihr auch auf die leckeren Maccheroni Pies ausweichen. Das sind kleine Kuchen, die mit den Nudeln gefüllt und warm verkauft werden.

macceroni

 

5. Flapjack

Flapjacks sind kleine Riegel aus Haferflocken, die ihr in allen Supermärkten in Edinburgh kaufen könnt. Sie werden mit Butter und Zucker zubereitet und schmecken einfach köstlich. Ich lege mir gerne eine Packung aufs Hotelzimmer und knabbere zwischendurch daran.

haferriegel

Tipp: Die Haferriegel sind auch ein schönes Mitbringsel für daheimgebliebene.

6. Baked Potato

The Baked Potato Shop in Edinburgh

The Baked Potato Shop in Edinburgh

In der Old Town auf dem Weg zur Burg kommt man am The Baked Potato Shop vorbei. Hier gibt es leckere  Ofenkartoffeln mit verschiedenen Füllungen. Die Auswahl ist groß, so dass für jeden etwas dabei ist. Wer zuhause gerne Ofenkartoffeln isst, wird die Baked Potatos lieben.

7. Scones

Für den süßen Hunger am morgen oder nachmittag. Scones sind ein klassisches schottisches Teegebäck. Man findet sie aber oft auch in Frühstückslokalen. Die süßen Brötchen sind meistens mit Rosinen gefüllt und werden aufgeschnitten mit Butter oder Marmelade gegessen.

Scones - schottisches Teegebäck (Foto courtesy of stu_spivack)

Scones – schottisches Teegebäck (Foto courtesy of stu_spivack)

 

Wart ihr schon in Schottland? Wie gefällt euch die schottische Küche? Und was ist euer schottisches Lieblingsgericht?

 

7 vegetarische Gerichte, die du in Edinburgh probieren musst!

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar